Neue Kundenerwartungen führen zu Reaktion im Marketing

12. März 2021
12. März 2021 SIMON FEDERLE

Neue Kundenerwartungen führen zu Reaktion im Marketing

Sales Marketing Messe: Interesse an Echtzeit-Marketing steigt

Die Sales Marketing Messe unterstreicht, dass sich das Marketing von der klassischen Produktorientierung zum servicegetriebenen Kundenfokus wandelt. Einher geht damit ein gesteigertes Interesse an Echtzeit-Marketing, das die nötige Relevanz schafft, um den veränderten Kundenanforderungen entgegenzukommen.

Vom 24. bis 26. Februar fand die diesjährige Sales Marketing Messe statt. Auf der heuer digitalen Veranstaltung für innovative Marketingstrategien trugen zahlreiche Branchenexperten ihre Erkenntnisse zu Themen wie Online-Marketing, Social Media oder E-Commerce vor. Dabei zeigte sich, dass unter den knapp 600 Besuchern der Wandel vom klassischen, produktorientierten zum servicegetriebenen Marketing in Echtzeit großen Anklang fand. Demnach beobachten zahlreiche Verantwortliche, dass Echtzeitmarketing die nötige Relevanz schafft, um veränderten Kundenanforderungen entgegenzukommen.

„Echtzeit ist nicht der Superlativ einer technologischen Traumwelt, sondern die logische Folge der Digitalisierung. Der heutige Kunde hat seine Kaufgewohnheiten gravierend verändert. Das zeigt sich deutlich in seiner gestiegenen digitalen Nachfrage, seiner sinkenden Loyalität zu Marken und vor allem bei Anzahl und Art der Produkte im Warenkorb“, erklärt Fabian Schütze, der als COO bei TRESONUS, einem Unternehmen für Re-Organisation und Re-Strukturierung von Prozessen, Strategien und Kommunikation, einen Vortrag zum Thema gehalten hatte.

Nach Angaben des Experten für Echtzeit-Marketing reagieren Unternehmen bereits auf diese Kernherausforderung und möchten servicegetriebenes Echtzeitmarketing für Partner und Kunden anbieten. Die größte Herausforderung ist dabei, Relevanz neu zu denken und die Echtzeit prozessual oder technisch im Marketing umzusetzen. Schütze: „Nicht ob, sondern wie war auf der Messe die an uns am häufigsten gestellte Frage.“