13. Mai 2020 SIMON FEDERLE

Für jeden etwas dabei

Electronic-Displays-Center mit über 500 Kunden & Partnern

Das Electronic-Displays-Center (EDCG), in dem unter anderem die Wammes und Partner GmbH zuhause ist, kann auf über 500 Kunden zurückblicken. Das ergab eine interne Zählung im Rahmen einer Anpassung des Webauftritts. Gleichzeitig zeigte sich, dass die Kunden sehr breit über Branchen hinweg vertreten sind.

In Zusammenhang mit einer Erweiterung des Webauftrittes, bei dem eine nachschlag- und suchbare – auszugweise – Referenzenliste für die Website erstellt werden sollte, hat das EDCG seine Kunden gezählt und ausgewertet. Dabei wurde deutlich, dass das Center, überwiegend durch die 25 Jahre Geschäftsbestehen der darin beheimateten Wammes & Partner GmbH, für über 500 unterschiedliche Kunden und Partner in über einem Dutzend Branchen im Auftrag Flachbildschirme, elektronische Displays und technische Leuchtlinge für extreme Anwendungen hergestellt, modifiziert, analysiert, instandgesetzt und bewertet hat. In die Zählung gehen auch technische Licht- und Displaysysteme für spezielle Anwendungen der Produktbereiche „i-sft“ und „Global Lightz“ ein.

„Im Grunde sollte die Website um Referenzen in Form von Kundenlogos erweitert werden, da es durch NDA’s äußerst selten möglich ist, Projekte als Case-Studies anzugeben“, sagt Klaus Wammes, Geschäftsführer der Wammes & Partner GmbH. „Wir sind sehr stolz darauf, dass es dann doch so viele Partner aus so vielen Branchen geworden sind. Wir konnten bislang noch nicht einmal die Hälfte der Logos einpflegen.“ Zu den Highlights zählt der anerkannte Experte der Optoelektronik die Ausstattung der London-Underground-Haltestellen und -Züge sowie Führerstandsanzeigen von ICEs der Deutschen Bahn mit Flachbildschirmen. Damit geht auch einher, wie breit das Anwendungsspektrum ist. Insgesamt kamen Display-, Licht und Problemlösungen von Bergbau und Transport über Flugindustrie, Schifffahrt bis Medizin, hoheitliche Dienste und Wissenschaft zum Einsatz.

Über das Electronic-Displays-Center:
Im Juni 2015 entstand in Gundersheim bei Worms das Electronic-Displays-Center, ein Technologiepark für Hightech-Unternehmen im Bereich der angewandten Physik. Der Standort verfügt auf einem 20.000 Quadratmeter großen Gelände über derzeit rund 4.000 Quadratmeter an Büros sowie Funktions- und Reinräumen. Aufgrund der zentralen Lage innerhalb Deutschlands, mit direkter Anbindung an die Autobahn A61 und einer circa 40-autominütigen Entfernung zum Flughafen Frankfurt, eignet er sich auch als deutsche Niederlassung für international agierende Unternehmen. Zudem bietet das Electronic-Displays-Center Multiplikatoren und Integratoren auf einem B2B-Level zahlreiche Möglichkeiten, seine Dienste, Leistungen und Garantien jeweils unter eigenem Namen weiter zu vertreiben.